Microsoft Kaizala - Willkommen im Team

February 05, 2019 / by Marco Scheel


Microsoft Kaizala wurde einst als MS Garage Project gestartet und war nur für Android verfügbar. Seit Ende 2018 gehört Kaizala zum offiziellen Angebot innerhalb Office 365. Für unsere Kunden im Microsoft 365 Stack bedeutet es also, dass man sich wie üblich (dank Evergreen) mit solchen neuen Services beschäftigen muss. Was ist also Microsoft Kaizala?

Microsoft Kaizala is a simple and secure mobile messaging app for large group communications and work management.
Quelle: https://docs.microsoft.com/en-us/office365/kaizala/kaizala-overview

A simple and secure mobile chat app for work.
Quelle: https://products.office.com/en/business/microsoft-kaizala

Chat! Mobiler Chat? Warum Chat, wenn wir heute schon Microsoft Teams oder Skype for Business im Microsoft 365 Portfolio haben? In Kaizala geht es aber nicht nur um Chat. Aufgaben, Umfragen, Teilen von Daten oder das Übermitteln von Rechnungsbelegen sind Funktionen der mobilen Anwendung. Anders als Microsoft Teams (Plazierung im Microsoft “Inner Loop”) kann man mit Kaizala jede Gruppen- bzw. Organisationsgröße erreichen.

Microsoft Kaizala App Screenshots

Um das Produkt besser zu verstehen, muss man einen Blick in die Vergangenheit werfen. Microsoft Indien hatte Mitte 2017 den Service gelaunched. In der Ankündigung wurde vor allem die Optimierung für die 2G Infrastruktur und der Offline-Support angepriesen. Microsoft Kaizala zielt also auf “task-based workers” (vgl. Firstline Workers) ab. Neben Indien wurde der Service auch in Brasilien und den Philippinen angeboten. Durch die Integration in Office 365 wurde die Bereitstellung vereinfacht und die Sichtbarkeit weiter erhöht. Somit ist Kaizala jetzt auch in weiteren Ländern verfügbar, eine offizielle Verfügbarkeit für Europa und Nordamerika gibt es aktuell noch nicht.

Die technische Integration in Office 365 ist jedoch begrenzt. Unsere Projekte profitieren im Bereich Security von vielen Funktionen des Azure Active Directory. Kaizala geht hier andere Wege. Der Vergleich mit WhatsApp ist besonders hier naheliegend, da beide Angebote die Telefonnummer als primäre Authentifizierung nutzen.

Microsoft Kaizala is a phone-number based, simple, and secure mobile chat app that enables you to connect and coordinate work across your network – your organization, vendors, partners, suppliers, and customers
Quelle: https://products.office.com/en/business/microsoft-kaizala

An dieser Stelle kommt unweigerlich Yammer ins Gedächtnis. Die erste Integration hatte auch ein paralleles Security Model. Erst Jahre später kam eine Anbindung an das Azure AD. Nach der erzwungenen Anmeldung über die Telefonnummer kann eine Office 365 Identität (AAD) hinzugefügt werden. Gruppen, Chats und Daten, die über das AAD Login bereitgestellt werden, sind natürlich administrativ kontrolliert und integrieren sich mit weiteren AAD Sicherheitsfeatures (z.B. MAM bzw. APP). Bei der Nutzung der aktuell im Preview befindlichen Web-Version von Kaizala muss man sich ebenfalls über die Telefonnummer anmelden und einen Code aus der Kaizala App zur Authentifizierung verwenden.

Kaizala kann für spezielle Zielgruppen ein attraktives Angebot darstellen. In unseren 100% Cloud Projekten gehört es (noch) nicht zum Standard Workload von Microsoft 365.

Microsoft stellt auf folgender Website ein Demo der mobilen Anwendung bereit: https://kaizalademo.office.com/.