WebAdmin

Das Problem

Auch ohne komplexe Unternehmensstruktur kann Microsoft Exchange bei einigen Aufgaben durch die große Anzahl an Einzelschritten zu einem erhöhten Fehlerrisiko führen. Administrationswerkzeuge, Managing Console Snap-Ins, usw. müssen zunächst für eine Delegation angepasst und verteilt werden. Gibt es dann noch speziellere Anforderungen oder Third-Party Systeme, die z.B. für die Benutzerverwaltung angesprochen werden müssen, so ist die Administration vor die alten Probleme gestellt:

  • Zahlreiche Aufgaben müssen mit mehreren Programmen ausgeführt werden. Der Vorgang verliert die Transaktionssicherheit.
  • Werden zu viele Felder von den Standard-Tools angeboten, kann es der Administration schwer fallen zu entscheiden, wo relevante Informationen hingehören.
  • Richtlinien wie vereinheitlichte Schreibweisen von Standorten, Telefonnummern oder Gesellschaftsbezeichnungen sind schwer durchzusetzen.

Insbesondere wenn weitere Administrationswerkzeuge gebraucht werden, kann ein Vorgang nur auf vollständig konfigurierten PCs durchgeführt werden. So kann beispielsweise die Delegation von Funktionen, wie das Zurücksetzen von Passwörtern oder Ändern von Telefonnummern, nur schwer an die Personen delegiert werden, die direkten Zugriff auf die Informationen haben.

Es ist darüber hinaus schwierig, Vorgänge zu dokumentieren oder Dokumente mit Bezug zur Benutzerverwaltung zu erzeugen, zum Beispiel PIN-Briefe.

Die Lösung

Der WebAdmin erleichtert die Durchführung von Standardaufgaben rund um die Benutzer- und Geräteverwaltung. Er ist überall verfügbar, wo ein Browser installiert ist. Aufgaben können einfach gewissen Benutzern übertragen werden, z.B. könnten Benutzer ihre eigene Telefonnummer ändern oder Sekretariate Passwörter zurücksetzen.

Der WebAdmin kommt dabei ohne eigene Datenbank aus und greift hundertprozentig auf das Rechtemodell des Active Directory zurück. Die Oberfläche des WebAdmin kann flexibel Ihren Erfordernissen angepasst werden. Wünschen Sie zum Beispiel in bestimmten Feldern ein vorgegebenes Format, so kann der WebAdmin die Eingaben einfach diesbezüglich überprüfen. Ebenso können Logdateien erzeugt und automatisch per E-Mail verschickt werden. Der Benutzer erhält einen PIN-Brief, der alle wichtigen Informationen über seinen Account enthält, wie auch ein Einmalpasswort.

Sofern Sie gerne eigene Applikationen oder Third-Party-Software integrieren möchten, liefert Ihnen der WebAdmin das passende Framework, um diese in einer webbasierten Applikation einzubinden. Bei Bedarf steht Ihnen über den WebAdmin sofort ein unternehmensweites Mitarbeiterverzeichnis für Ihr Intranet zur Verfügung.

Technologie

  • Microsoft Windows Server
  • Microsoft Active Directory
  • Microsoft Exchange (optional)
  • Webbrowser ab Internet Explorer 6/Firefox 2.0/Chrome/Safari

Referenzen

Weitere Informationen

Whitepaper “WebAdmin” verfügbar – sprechen Sie uns an: consulting@glueckkanja.com